Kinder- und Jugendland g GmbH

                                      Anerkannter freier Träger der Jugendhilfe         

 

Wer sich einmal die Mühe macht darüber nachzudenken, was sich seit 1995 alles verändert hat,        

wird auf unzählige kleine und große Dinge stoßen. Kein Wunder also, dass sich auch unsere Kinder und

Jugendlichen verändert haben, und mit ihnen natürlich auch die Erwachsenen.

 

Vor diesen Hintergründen sind wir seit Gründung im Jahre 1995 bemüht, Veränderungen zu

beobachten und in unserem Tätigkeitsfeld darauf zu reagieren. Diesen wohl nie endenden

 Prozess versuchen wir mit den unterschiedlichsten Hilfen innerhalb des Kinder- und

Jugendhilfegesetzes, in einer dezentral angesiedelten  Wohngruppenstruktur, gerecht zu werden.

 

Das Ziel unserer Arbeit ist es, für die aktuellen Probleme der Kinder und Jugendlichen da zu sein.  

Vertrauen zwischen Kindern und Betreuern damit aufzubauen, sie ernst zu nehmen, ihnen zuzuhören

und sie nicht los werden zu wollen, wenn es schwierig wird. Damit das gelingt, reicht es nicht mehr aus

 Kinder und Jugendliche stationär zu betreuen die gerade in unsere Strukturen passen.  Vielmehr ist es

eine tägliche Herausforderung, vorhandene Strukturen dem Bedarf anzupassen.

 

Dieser Herausforderung stellen wir uns. Hilfreich dabei ist unsere Trägerstruktur, die es uns ermöglicht,

notwendige Veränderungen kurzfristig und auf den Punkt umzusetzen.

Weil auch wir nicht alles können, haben wir uns in einigen Bereichen spezialisiert. Neben einer reinen

Mädchenarbeit in Großobringen, wo auch nur weibliche Betreuerinnen zum Einsatz kommen, betreut ein

Männerteam in Vieselbach, die im dortigen intensiv pädagogischen Jungenzentrum untergebrachten

sieben Jungen bzw. jungen Männer.  In der Wohngruppe Wohlsborn können jüngere Kinder ein vorläufiges

zu Hause finden. Durch einen angeschlossenen Bereich, indem die Grenzen und Chancen der Selbständigkeit

getestet werden können, ist hier auch ein längerer Verbleib möglich. Bleibt noch unsere Wohngruppe in

Weimar. Hier wollen wir versuchen neue Wege zu gehen, um die oft verhärteten Fronten zwischen Eltern

und ihren Kindern gezielter als das sonst möglich ist, ein stückweit aufzubrechen. Bleiben noch unsere drei

 Familienwohngruppen. Die Arbeit in einer derartigen Betreuungsform ist in sich sehr speziell und vor allem

auf Klein- und Kleinstkinder ausgelegt, für die eine längerfristige Unterbringung angedacht ist.

Gemeinsam mit der "Stiftung Dr. Georg Haar" betreiben wir unsere Tochtereinrichtung, die "AG Fallschirm" in

Großobringen. Neben eigenen Angeboten und der hier untergebrachten Inobhutnahmestelle, übernehmen die dort

tätigen Kollegen für uns die Nachbetreuung von Jugendlichen im eigenem Wohnraum.

 

                                                                           

                                                                           

                                       Wir im Bild                                                  Neuigkeiten                                           Freie Plätze

 

                              Kontakt: 03643 48180                        Fax: 03643 481827            Email: verwaltung@kijula.de  

                            Postanschrift:  Kinder-und Jugendland gGmbH  Paul-Schneider-Straße 50a        99425 Weimar:3643 48noo180                Fax:    03643 481827              Email:    verwaltung@kijula.de

                                      

                                              Kontakt:    03643 48180                Fax:    03643 481827              Email:    verwaltung@kijula.de